Aktuelles

02.07.2019

Nortorfer Feuerwehr sieht rot!

Bild - Nortorfer Feuerwehr sieht rot!
© H.Bauer, FF Nortorf

Wenn die Freiwillige Feuerwehr Nortorf künftig ausrückt, sehen nicht nur
die Kameraden rot, sondern auch die Bürger - und sie können sich darüber
freuen. Denn die komplette Wehr erhielt am letzten Dienstabend vor der
Übungs-Sommerpause 100 Sätze einer komplett neuen Einsatzschutzkleidung
in rot-leuchtgelber Farbgebung. Doch weniger die auffallende Optik ist
es, die die Stadtverordneten einstimmig überzeugten, sondern die enorme
Funktionalität und Sicherheit der Schutzkleidung in physischer und
thermischer Hinsicht. Bei oft stundenlangen Einsätzen bei widrigen
Witterungsverhältnissen war eine Bekleidung erforderlich, die
Tragekomfort und Sicherheit in einem bietet. Die Firma S-Gard hat diese
Parameter nun geliefert. Die Leuchtfarben tun ein übriges, da die
Nortorfer Wehr auch viele Einsätze auf den Strassen und der BAB7 leistet
und sich allein dadurch schon in Gefahr begibt. Wehrführer Tobias Lohse
bedankte sich bei Bürgermeister Torben Ackermann für die deutlich
fünfstellige Investition, die nach Vorstellung der Wehr aus
Kostengründen in zwei Chargen ausgeliefert werden sollte. Dass die
Stadtverordneten fraktionsübergreifend einstimmig dafür votierten, die
ganze Wehr in einem Schlag auszustatten, freute die Kameraden. "So wird
keine Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Wehr geschaffen und wir zeigen,
dass wir ein Team sind", sagte Lohse, der mit leichter Nervosität seine
erste Mitgliederversammlung als Wehrführer souverän leitete.

Die Übergabe nutzte der Vorstand zu einer außerordentlichen
Mitgliederversammlung, weil durch die großen Vorstandsumwälzungen im
Frühjahr etliche Posten neu besetzt werden mussten. So wurde nach einem
spannenden Wahlgang mit zwei Patt-Durchgängen Matthias Voss im
Losentscheid als neuer stellvertrender Zugführer bestimmt, Dr. Frank
Conrads hatte das Nachsehen. Da Tobias Lohse nun Wehrführer ist, musste
sein bisheriger Posten als Gruppenführer neu bestezt werden. Diesen
übernimmt der bisherige Stellvertreter Tino Glüsing. Auf dessen nun
freigewordenen Posten rückte Britta Voß nach. Manfred Thriene ist seit
März einer von zwei stellvertretenden Wehrführeren und gab seinen Posten
als Gruppenführer der Reservegruppe an Jörg Teupe ab.

Befördert wurden Christian Runge und Kai Hannebeck zu
Oberfeuerwehrmännern. Maik Köpke wurde Hauptfeuerwehrmnann mit 3
Sternen. Jugendfeuerwehrwartin Julia Schrandt ist nun
Hauptlöschmeisterin. Zugführer Boris Wischow erhielt den Dienstgrad
Brandmeister. Manfred Thriene und Tobias Lohse dürfen sich jetzt
Hauptbrandmeister mit 2 Sternen nennen.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Jan-Phgilip Ecklof geehrt. Und eine
besondere Ehrung gab es für die Nortorfer Firma Rohwer Stahl- und
Metallbau GmbH. Da Firmenchef Ralf Rohwer viele seiner Mitarbeiter in
Feuerwehren .- nicht nur in Nortorf - weiß, ist es für ihn
selbstverständlich, diese für Einsätze und Lehrgänge problemlos
freizustellen. Dafür gab es die vom Deutschen Feuerwehrverband
herausgegebene und vom Landesfeuerwehrverband verliehene Plakette
"Partner der Feuerwehr", die nun deutlich sichtbar außen am
Firmengebäude angebracht wird. "Ralf Rohwer gehört zu den Chefs, die die
Bodenhaftung nicht verloren haben und die sich ganz einfach und sebstlos
engagieren. Das ist nicht sebstverständlich", lobte Wehrführer Lohse.

Text / Fotos: Holger Bauer


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]