Aktuelles

07.10.2019

Dritter Stern für die Freiwillige Feuerwehr Bünsdorf Feuerwehrsport war ein Bestandteil der Leistungsbewertung

Bild - Dritter Stern für die Freiwillige Feuerwehr Bünsdorf Feuerwehrsport war ein Bestandteil der Leistungsbewertung
© Jan Traulsen

Bei strahlendem Sonnenschein am Wittensee stellen sich am 21. September 38 aktive Kameradinnen und Kameraden der Bünsdorfer Wehr der Leistungsbewertung Roter Hahn für die Stufe 3 unter den Augen einer sechsköpfigen Bewertungskommission, die von Amtswehrführer Dirk Michelsen aus dem Amt Flintbek geleitet wird. Wehrführer Thomas Höpfner und sein Stellvertreter Patrick Kolckmann ließen ihre Kameradinnen und Kameraden zusammen mit Mitgliedern der Ehrenabteilung sowie Jugendfeuerwehr antreten und gaben die Meldung an den Kommissionsleiter, dass sie zur Abnahme bereit sind.

Nach der Musterung der Dienstkleidung hatten sich die Bünsdorfer Blauröcke alternativ zur Teilbewertung „Ordnungsdienst“ für eine Sporteinheit aus dem „FitForFire“ Programm der HFUK Nord (Hanseatische Feuerwehr Unfallkasse Nord) entschieden. Voraussetzungen für die Leistungsbewertung der praktischen Sporteinheit sind: Teilnahme von mindestens 50 Prozent der Einsatzkräfte, die Übungsdauer beträgt 20 Minuten und das Sportprogramm orientiert sich am Leitfaden „Feuerwehrsport“ der HFUK Nord. Mit Bravur zeigten die Kameradinnen und Kameraden eine gelungene Sporteinheit mit dem Bezug zu feuerwehrtechnischen körperlichen Anforderungen, somit beispielhaft für Feuerwehrsport. Ein besonderer Aspekt, alle hatten viel Freude dabei.

Es folgten die Unterweisung des Sicherheitsbeauftragten, eine Unterrichtseinheit des stellvertretenden Wehrführers, die Bewertung Fahrzeuge, Gerätehaus und Anlagen sowie Einsatzschutzkleidung und im Anschluss führte eine Einsatzgruppe Knoten und Stiche an technischen Gerätschaften vor. Die Technische Hilfeleistung wurde am Beispiel eines Verkehrsunfalls mit einer zu rettenden verletzten Person im Pkw durchgeführt. Den Abschluss der fast vierstündigen Leistungsbewertung bildete die Löschübung mit Innenangriff und Menschenrettung unter Atemschutzeinsatz in einer Werkstatt mit Aufenthaltsräumen im Obergeschoss.

Dann war es endlich soweit und Kommissionsleiter Dirk Michelsen überreichte Wehrführer Thomas Höpfner unter dem Beifall aller Kameradinnen und Kameraden sowie Feuerwehrgästen, u.a. aus den Nachbargemeinden und einer Abordnung der Partnerwehr aus Göllin, den dritten Stern. Dr. Jan Traulsen als Kreisvorstandsmitglied, Kreiswehrfachwart für Wettbewerbe LB Roter Hahn sowie Amtswehrführer des Amtes Fockbek übergab die Urkunde des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein und beglückwünschte alle Mitglieder der Bünsdorfer Wehr auch im Namen des Kreisvorstandes mit Kreiswehrführer Mathias Schütte. Bürgermeister Thorsten Schulz und Amtswehrführer des Amtes Hüttner Berge Frank Schröder waren die ersten Gratulanten.

 

Text und Fotos: Jan Traulsen KFV RD-ECK


[Gesamtansicht] · [drucken] · [top]